Partnergemeinde in Jaroslawl erhält Kirche zurück

Die Lutherische Gemeinde in Jaroslawl soll das Kirchengrundstück und die Kirche endlich auch als Besitz zurück erhalten. Wie wir vom Beauftragten für Städtepartnerschaften der Stadt Kassel Enrico Schaefer erfahren haben, schrieb der Bürgermeister von Jaroslawl an den Kasseler Oberbürgermeister Geselle kurz vor Weihnachten u.a.: "Ich freue mich, Ihnen und allen Bewohnern von Kassel mitteilen zu können, dass die Abgeordneten am 19. Dezember an der Sitzung der Stadtparlaments von Jaroslawl beschlossen haben, ein 725 qm groß Kirchengebäude auf der Swerdlowa-Straße, Haus 32 und ein Grundstück von 1457 qm der Jaroslawler Gemeinde der Evangelisch-Lutherischen Kirche des europäischen Teils Russlands in Besitz zu geben. Das Kirchengebäude ist ein Objekt des Kulturerbes regionaler Bedeutung, im Moment ist es  im Besitz der Stadt und wird 10 Jahre lang von der christlich-evangelischen Gemeinde der Stadt Jaroslawl nach dem Vertrag über unentgeltliche Nutzung gesetzgemäß verwendet." 

Wir freuen uns mit der Gemeinde! Unser langjähriges Engagement wird umso wichtiger bleiben.

Unterstützung der Ev. Lutherischen Kirche in Jaroslawl

Unsere Kirchengemeinde ist der Ev. Lutherischen Kirche in Jaroslawl seit längerer Zeit verbunden. Mit dem Erlös des diesjährigen Gemeindefestes am 25. Juni konnten wir erneut fast 1000 € zur Finanzierung der aktuellen Renovierung beitragen. Nachdem die Außenfassade im letzten Jahr instand gesetzt werden konnte, werden jetzt vor allem Mittel für den Brandschutz und die Inneneinrichtung benötigt. Unsere Hilfe reiht sich ein in das Engagement regionaler Partnerschaften. Jaroslawl ist Partnerstadt Kassels. Jüngst besuchte unser früherer Oberbürgermeister und ehemaliger Ministerpräsident und Finanzminister Hans Eichel die Ev. Luherische Kirche bei einem Orgelkonzert, in dem unsere frühere Ott-Orgel erklang. Aus Anlaß des 25-jährigen Bestehens der Regionalpartnerschaft besuchte Anfang Juni 2016 eine Delegation des Hessischen Landtags unter Leitung der Hessischen Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten Lucia Puttrich auch die Ev. Lutherische Kirche in Jaroslawl. Das Bild zeigt Frau Ministerin Puttrich neben dem Vorsitzenden des Kirchenvorstands, Herrn Vedder (5. von links) und Pfarrer Shirokov (4. von rechts). In der Pressemitteilung vom 8.6.2016 weist das Ministerium darauf hin, dass "regionale Partnerschaften gerade in kritischen Zeiten unerlässlich" seien. Wir verstehen als Kirchengemeinde unser Engagement als Zeichen christlicher Verbundenheit über Ländergrenzen hinweg und wollen die Partnerschaft mit der Kirche in Jaroslawl gerne weiterhin pflegen.

Delegation des Hessischen Landtags in der Ev. Lutherischen Kirche Jaroslawl (Bild privat)

Unsere Orgel ist jetzt in Jaroslawl!

Beim Neubau unserer Orgel wurde seinerzeit bestimmt, dass die frühere Ott-Orgel in der lutherischen Kirche von Jaroslawl als Geschenk unserer Gemeinde wieder erklingen soll. Es hat lange gedauert, bis die Voraussetzungen dazu erfüllt waren. Jetzt hat unsere alte Orgel in der weitgehend renovierten Kirche ihren Platz gefunden. Die hohen Transport- und Zollkosten wurden zum großen Teil aus früheren zweckbestimmten Rücklagen der Gemeinde und Spenden getragen. Der Erlös des Gemeindefestes 2015 ist vom Kirchenvorstand ebenfalls für den Orgelaufbau bestimmt worden. Die Aufbauarbeiten erfolgten ehrenamtlich durch Eva Wittekind und Stephan Herrmann, wie auch im Bericht der HNA vom 18.6.2015 zu lesen ist.

(Bild: B.-G. Ullrich)

Zu der offiziellen Einweihung am Sonntag, 4.10.2015, sind als Vertreter des Fördervereins Pfarrer i.R. Karl Leonhäuser mit seiner Frau Almut sowie von unserer Gemeinde Pfarrer Bodo Heinemann und Bernd-Günter Ullrich mit seiner Frau Gudrun in der lutherischen Kirchengemeinde Jaroslawl zu Gast gewesen.

Regelmäßige Orgelkonzerte

Inzwischen ist die Renovierung der Kirche weiter vorangeschritten und es finden regelmäßige Orgelkonzerte statt. In seinem letzten Rundbrief vom Sommer 2017 schreibt der Vorsitzende des Aufbauvereins Pfarrer i.R. Karl Leonhäuser dazu: "Seit der Einweihung im Oktober 2015 finden viele Orgel- und Chorkonzerte statt. So waren am 22. April 2017 der Chor der französisch-sprachigen luth. Gemeinde aus Moskau zu Gast in Jaroslawl. Eine Woche später fand bereits das 2.Orgelkonzert mit 2 Organisten aus St. Petersburg statt. In der Regel finden im Sommerhalbjahr jeden Monat 2 Orgelkonzerte statt, so hat mir Pastor Shirokov (der Gemeindepfarrer in Jaroslawl) geschrieben."

Förderverein Kirchbau Ev. Gemeinde Jaroslawl e.V., E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auf YouTube kann ein etwa 10-minütiger Film vom Festgottedienst 2015 gesehen werden. Im Anschluss folgt noch als weiterer kurzer Film ein Bericht vom Aufbau der Orgel mit unseren beiden Orgelbauern.

https://www.youtube.com/watch?v=J8wDtjcY8q0&feature=youtu.be

Ein kurzes Orgelnachspiel der Moskauer Organistin wurde von Pfarrer Heinemann aufgenommen.

Sie können dieses Video auch in FullHD sehen und steht hier zum download bereit, Datenvolumen ca.200MB

 HNA 18.6.2015:

 

 

 

   
© Emmauskirche Kassel-Brasselsberg